Dienstag, 4. April 2017

Eden Summer von Liz Flanagan

Buchinfos

erschienen im Aladin Verlag, 2017

363 Seiten
ISBN 978-3-8489-2093-8
Gebunden - 14,95 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt
Obwohl die schüchterne Jess und die allseits beliebte Eden so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, kann nichts die beiden trennen. Bis Eden eines Tages spurlos verschwindet! Die Suche nach der vermissten Freundin konfrontiert Jess bald mit dunklen Kapiteln ihrer eigenen Vergangenheit, und dann ist da noch Liam, Edens Freund, mit dem Jess mehr verbindet als sie wahrhaben will.

Der erste Satz
Der Schneefall raubte dem Tal die Farbe und ließ es in Schwarzweiß zurück, wie ein altes Foto: blendend helle Wiesen, bleigrauer Himmel, mit Kohle gezeichnete winterliche Bäume.


Eigene Meinung
Eine verschwundene Freundin. Kein Lebenszeichen. Nur ein vergangener Sommer, der seine Spuren hinterlassen hat.
Liz Flanagans Debütroman erzählt die Geschichte zweier Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch eine wunderbare Einheit bilden.

Das Jugendbuch beginnt sehr spannend und mitreißend. Besonders auf den ersten hundert Seiten konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Wir begegnen der Protagonistin Jess, die erfährt, dass ihre beste Freundin Eden spurlos verschwunden ist. Natürlich ist Jess darüber bestürzt und versucht daraufhin herauszufinden, was mit ihr passiert ist.

Der flüssige Schreibstil lässt den Leser mühelos durch die Handlung fliegen. Zwischen den einzelnen Kapiteln spielen sich immer wieder Rückblenden des vergangenen Sommers ab, sodass wir mehr über die Vergangenheit von Jess und Eden erfahren können. Es sind mitunter Erlebnisse, die für 2 so junge Menschen nicht gerade die angenehmsten sind.

Liz Flanagan hat es geschafft, Themen wie enge Freundschaft, Schicksalsschläge, Angst und Zuversicht so unter einen Hut zu bekommen, dass man diese Gefühle so gut nachempfinden kann und die Charaktere ans Herz wachsen. Auch geht es um Trauer, Liebe, Verlust und Lebensmut. Gerade für die Zielgruppe dieser Geschichte sind das ganz relevante Themen, mit denen sich 14-17-jährige gut identifizieren können.

Den Mittelteil durchzog ein leichtes Spannungstief, da ich das Gefühl hatte, auf der Stelle zu treten und nicht so wirklich voran zukommen. Das kann jedoch auch meiner eigenen Ungeduld geschuldet sein. Die letzten hundert Seiten waren dann wieder absolut kurzweilig und ereignisreich.

Fazit
Eine Geschichte die aufwühlt, zum Nachdenken anregt und eine besondere Botschaft vermittelt: echte Freundschaft hält jeglichen Sturm stand. Füreinander da sein, Kraft geben, Halt suchen und diesen finden - all das bietet dieses Buch. Emotional, aufwühlend, fesselnd. Lesen wärmstens empfohlen!


1 Kommentar:

  1. Habe das Buch im Urlaub Sölden gelesen und war sehr begeistert! Jederzeit mehr davon!

    www.hotelhochsoelden.at

    AntwortenLöschen