Sonntag, 6. Januar 2013

Shades of Grey : Befreite Lust ; Bd.3 ~ E. L. James


 

 Buchinfos
James, E. L.: Shades if Grey : Befreite Lust ; Bd. 3
erschienen im Goldmann Verlag 2012
667 Seiten
ISBN 978-3442478972
Broschiert - 12,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt [lt. amazon.de]
Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien. Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen.

Der erste Satz
Mommy schläft auf dem Boden, schon ziemlich lange.


Eigene Meinung
Der letzte Teil der Triologie konnte mich wieder fesseln und ich verfolgte mit Spannung das gemeinsame Leben von Ana und Christian. Ich finde, dass beide Protagonisten sich sehr gut im Laufe der Geschichte entwickelt haben. Ana wurde selbstsicherer und lehnte sich immer mehr gegen Christians herrischen Charakter auf, er hingegen wurde durch die tiefe Liebe zu Anastasia sanftmütiger.
Ich habe mir mit Absicht mehrere Tage Zeit gelassen mit dem Lesen, denn ich wollte diese hinreißende Story einfach nicht loslassen, denn schon nach dem Zuklappen des Buches vermisste ich die beiden.
Wie schon in den Bänden davor amüsierte mich besonders der E-Mail-Kontakt zwischen dem Paar. Hierbei konnte ich mir ein Grinsen häufig nicht verkneifen.
Allerdings gibt es für den letzten Teil nicht die volle Punkteanzahl. Die Sex-Szenen waren für mich nur noch reine Nebensache geworden, denn ich war voll und ganz auf die Liebesbeziehung der beiden fixiert und langweilte mich zusehends bei den Erotikpassagen. Die keineswegs schlecht waren, jedoch wollte ich mehr Ana & Christians Leben verfolgen ... Was mir leider auch stark auffiel, waren zwei kleine Worte, die sehr oft im Buch auftauchten. "Heilige Scheiße" wollte ich nach dem 10mal wirklich nicht mehr lesen. Diese Wiederholung störte mich im 3. Teil unglaublich.
Ansonsten kommt die Geschichte zu einem krönenden Abschluss, den sich kein Shades of Grey-Fan entgehen lassen sollte.
Über eine Fortsetzung würde ich mich persönlich sehr freuen ;)
schmedda#4