Montag, 2. Juni 2014

Lesemonate April & Mai 2014

Meine lieben Lesefreunde,

ich weiß, meine Aktivität als Bloggerin hat in der letzten Zeit ein bisschen nachgelassen. Schuld ist definitiv die Zeit, die ich nicht zum Lesen habe oder andere Freizeitaktivitäten.
Deshalb ist der Lesemonat April unter den Tisch gefallen und Mitte des Monats war es mir dann auch zu spät, sodass ich beschlossen habe, den April einfach mit dem Mai zusammen zuschmeißen, denn der Mai war wieder wahrlich bescheiden.. daher fällt es kaum auf, dass zwei Monate in einem sind ;)
Also freut euch jetzt auf meine gelesenen Bücher :)


Mit "Türkisgrüner Winter" (eBook) von Carina Bartsch startete ich in den April und mit diesem Buch auch mit einem Highlight. Es war so ein wundervolles Buch, das ich kaum aus der Hand legen wollte. Die Beziehung der beiden wird endlich intensiver und es klären sich so viele Dinge, die im ersten Buch noch im Dunkeln liegen. Die Gefühle der beiden waren so toll beschrieben und die Dialoge so süß und herzerweichend zum Teil, dass meine Augen nicht trocken blieben. Auch wenn das erste Buch einige Schwachpunkte hat, empfehle ich sich beide Bände zu Gemüte zu führen, denn sie lohnen sich meiner Meinung nach absolut. 5 von 5 Schmetterlingen 

Das zweite Buch, welches ich im April ausgelesen habe ist "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Bastian Sick. Schon nach den ersten Kapiteln war ich sehr angetan von dem kleinen dünnen Büchlein und verbrachte immer mal wieder ein paar ruhige Minuten mit dieser Lektüre. Da dieses Buch unter die Kategorie "Sachbuch" fällt, liest man solch ein Buch natürlich ganz anders. Der Autor hat jedoch einen schönen Stil, dem ganzen eine Prise Humor zu verleihen, sodass dieses Buch wie ein unterhaltsames "Ach-so-ist-das"-Buch wirkt. Ich selbst bin ein großer Freund der guten deutschen Sprache und Grammatik und war bei so einigen Passagen erstaunt, was ich selbst noch nicht wusste und wie dies und jenes richtig oder nicht richtig ist. Somit konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern (ich möchte nicht darüber diskutieren, inwiefern etwas veraltet sein mag oder widersprüchlich, etc.) und hatte sogar noch richtig Spaß dabei. Dafür gibt's auch ganze 5 von 5 Schmetterlingen

Im Anschluss folgte "Berlin zum Abkacken - Alle Arschlöcher nach Bezirken: ein Handbuch" von Kristjan Knall. Ich muss sagen, dass mir dieses Buch zu Beginn sehr gut gefallen hat. Es war so richtig schön bösartig witzig und ich konnte mich blendend amüsieren. Doch wenn man sich tatsächlich das ganze Buch durchliest, hat man bald einen faden Geschmack beim Lesen. Die bösartigen Sticheleien verlieren an Witz und es entsteht so ein leichtes "langweiliges" Gefühl. Es wiederholt sich vieles und manche Passagen sind auch einfach zu langatmig. Für Nicht-Berlin-Kenner ist das Buch sowieso reine Zeitverschwendung, denn wer sich hier absolut nicht auskennt, der wird das ganze Buch über nur mit Fragezeichen auf dem Kopf verbringen. Wobei wohl niemand ein regionales Buch lesen wird, in deren Stadt er oder sie nicht ortskundig ist. Weniger Politik und Geschichte.. dann hätte das Buch bestimmt eine bessere Bewertung erhalten, so vergebe ich jedoch bloß 3 von 5 Schmetterlingen.

Weiter ging es dann mit einem Wälzer. "Harry Potter und der Orden des Phoenix" von J. K. Rowling bescherrte mir so einige tolle Lesestunden und zählt gleichzeitig zu dem seitenreichsten Buch, das ich je gelesen habe. Mühelos tauchte ich wieder in die Welt der Zauberei ein und fühlte mich sofort Zuhause in Hogwarts und allen anderen Orten, die das Buch zu bieten hat. Allerdings war mir Harry in diesem Teil hin und wieder unsympathisch und strapazierte leicht meine Toleranz, denn so sehr ich auch mit ihm fühle, tritt er immer wieder sehr arrogant und egoistisch auf, sodass ich ständig am Stirnrunzeln war. Nichtsdestotrotz war die Geschichte toll - es fehlte nie an Spannung, Humor oder Abenteuerlust. Über 1000 Seiten sind zwar allerhand, aber der Stil war wie immer wunderbar und die Bilder in meinem Kopf wurden geradezu lebendig. 5 von 5 Schmetterlingen

 Den April setzte ich anschließend mit dem fünften Band einer Reihe fort. "Die Rückkehr des Bösen" von Alex Kava entführte mich erneut in die Welt der Verbrecher und Mörder der FBI-Profilerin Maggie O'Dell. Wobei ich finde, dass dieser Teil eher eines der schwächeren Fortsetzungen ist. Die Handlung war ganz okay und auch die Spannung hielt sich, aber trotzdem war die gesamte Geschichte nicht so mein Fall. Es war gut, aber nicht überragend. Deshalb akzeptable 3 von 5 Schmetterlingen

Das Schlusslicht des Monats bildet der Roman von Gabriella Engelmann "Inselzauber". Eine schöne erfrischende Lektüre für ein paar unbeschwerte Lesestunden. Mir gefiel das Flair der Insel Sylt sehr gut und auch sonst mochte ich die Geschichte. Die Protagonisten wuchsen mir ganz schnell ans Herz und eine gewisse Spannung, wie es denn weitergehen wird, ging nie verloren. Außerdem erinnerte mich der friesische Touch oftmals an meinen Nordseeurlaub, den ich als Kind mit meinen Eltern an der Küste verbrachte.  4 von 5 Schmetterlingen

Die Zahlen im Überblick
  • 6 gelesene Bücher > 1 e-Book
  • 2.724 gelesene Seiten
  • ca. 91 Seiten/Tag
  • 0 Abgebrochen
  • Lesetaschengeld: 9,50 €
  • 0 Neuzugänge

Lesemonat Mai


Der Tanz in den Mai begann mit "Jetzt kann ich's dir ja sagen" von Annie Sanders. Wieder einmal Frauenlektüre, wie ich sie mag. Witzig, chaotisch und eine Portion Liebe machen solche Bücher für mich einfach zu einem Muss. Ich kann mich in dieses Genre zu jeder Zeit probemlos reinfallen lassen, dafür braucht es nur einen lockeren Stil und eine interessante Handlung. Tata und schon hat man ein Lob von mir in der Tasche :) Der Autorin bzw. dem Autoren-Duo ist es gelungen, mich wunderbar zu unterhalten und innerhalb kurzer Zeit dieses Buch auslesen zu lassen. Dies verdient dann auch 4 von 5 Schmetterlingen.

"Mit freundlichen Küssen" von Jana Voosen las ich im Anschluss und kann nur wieder schwärmen! Ihre Bücher sind meine ganz persönlichen Muntermacher oder auch Paigeturner, die für mich immer eine ganz besondere Art an sich haben. Es sind zwar typische Frauenbücher, aber herrlich abwechslungsreich und nie langweilig. Auch dieses Buch konnte ich nur schwerst aus der Hand legen und es gefiel mir von Anfang bis Ende. Ein kleines Tränchen konnte sich sogar in meinen Äuglein sammeln und das schaffe man als Schriftsteller erstmal in diesem Genre. Jana Voosen gehört mein Herz. Sie ist für mich die Königin der Frauenromane und das ist und bleibt meine unbestechliche Meinung ;) Basta. 5 von 5 Schmetterlingen

Beendet habe ich den Mai (wie passend: 3 Buchstaben und 3 Bücher im MAI :D) mit dem Buch "Zuckerguss" von Anica Schriever. Wäre die Protagonistin erträglicher gewesen, dann wäre die Bewertung definitiv um einen Schmetterling reicher, aber die gute Miriam hat einfach so einen Sprung in der Schüssel, dass ich mich während des Lesens doch schon arg über ihre Art aufgeregt habe. An sich war sie ganz umgänglich, aber ihre Gedankengänge wenn es um den Protagonisten David ging.. nicht zum Aushalten. Trotzdem eine witzige, charmante Geschichte, die ich die meiste Zeit gern las und auch nie langweilig wurde. 3 von 5 Schmetterlingen gibt's dafür von mir :)

Die Raupen des Monats

Kann ich den umtauschen? von Sarah Harvey
Der Schreibstil war so gar nicht meins und auch der Anfang war absolut öde und *gääähn* ... langweilig.

Der kalte Hauch des Flieders von Judith Hawkes
Leider konnte mich auch dieses Buch nach guten 100 Seiten nicht in den Bann ziehen und ich hatte immerzu Unlust, weiter daran zu lesen. Sehr schade, denn es hörte sich so vielversprechend an.



Die Zahlen im Überblick
  • 3 gelesene Bücher 
  • 1.013 gelesene Seiten
  • ca. 33 Seiten/Tag
  • 2 Abgebrochen
  • Lesetaschengeld: 3,50 €
  • SuB-Stand: 83
  • 5 Neuzugänge

7 Kommentare:

  1. Huhu, wir haben dich beim "Wieviel liest du" Tag getaggt!
    Vllt hast du ja Lust mitzumachen! :)
    http://buecherliebenunderleben.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog ❤ Bin gleich mal Leserin geworden ❤❤❤

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Carina Bartsch liegt hier auch noch auf meinem SuB - aber was soll's ... irgendwie muss ich mich mal zusammenreißen und nicht so viele Bücher ordern.
    Wünsch dir ein schönes restliches Pfingstfest
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen, ich habe dich beim ''Wie viel liest du'' Tag getaggt!
    Vllt hast du Lust mitzumachen (falls du es noch nicht getan hast :) ♥

    http://lese-wunder-land.blogspot.de/2014/07/wie-viel-liest-du-tag.html

    AntwortenLöschen
  5. Hey
    Dein Blog ist wirklich toll.. Mich würde es riesig freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest, vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Behalte deinen Blog ab jetzt auf jedenfall im Auge.:)

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ich hab dich getaggt :)

    http://ninas-buecherwelt.blogspot.de/2014/09/tag-liebster-award.html

    Es wäre toll, wenn du mitmachst. :D

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  7. Hii,
    ich habe dich getaggt :))

    http://lese-wunder-land.blogspot.de/2014/09/liebster-award-1.html

    AntwortenLöschen