Samstag, 9. Januar 2016

Das Geheimnis von Tylandor - Matthias Sachau

Quelle: http://www.dtv.de/ 
Buchinfos
erschienen im dtv Verlag, 2015
432 Seiten
ISBN 978-3-423-76127-7
Gebundene Ausgabe - 14,95 €
Direkt beim Verlag kaufen

Inhalt
Vor über 1000 Jahren verschwanden über Nacht alle Bewohner aus Tylandor, der alten Stadt der Zauberer, und auch heute noch fehlt jede Spur von ihnen. Zurück blieben nur ihre magischen Geräte und Bücher. Über die Jahre wurde die Stadt wieder besiedelt, doch die magische Gabe der Zauberer scheint für immer verloren. Bis der Fischerjunge Timur nach Tylandor kommt und durch einen Zufall die magische Gabe, das Olisam, in ihm zu leuchten beginnt. Doch damit weckt er finstere Mächte und alte Feindschaften, durch die nicht nur er selbst, sondern die ganze Stadt in große Gefahr gerät. Mit seinen treuen Gefährten Julina und Malakin muss Timur hinter das Geheimnis von Tylandor kommen, ehe es zu spät ist.
(Quelle: dtv Verlag)

Der erste Satz

Timur tat, als hätte er nicht bemerkt, dass er verfolgt wurde.


Eigene Meinung
Matthias Sachau hat mit "Das Geheimnis von Tylandor" sein erstes Kinderbuch veröffentlicht, welches kleine und große Leseratten zu einem magischen Fantasyabenteuer einlädt.

Mit Vergnügen begann ich die ersten Seiten der Geschichte zu lesen und tauchte in eine andere Welt ein, die mit Liebe und Fantasie beschrieben wird. Die Schreibweise ist sehr anschaulich, sodass in meinem Kopf sofort lebendige Bilder entstanden. Man wird sofort ins Geschehen hinein katapultiert, was bei mir gleich eine gewisse Spannung erzeugte.

Der weitere Handlungsverlauf baut gut aufeinander auf. In kleinen Schritten erhält man weitere Informationen über das Land Tylandor und seine Geschichte, was mir sehr gefiel. Bis zum Ende offenbaren sich immer mehr Geheimnisse, wobei zum Schluss nicht klar wird, ob das wirklich alles war. Eine Fortsetzung wäre somit denkbar.

Die Geschichte ist zudem sehr spannend und ereignisreich. Ich wollte ab einem bestimmten Punkt gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Besonders gut gefiel mir die Magie, die immer mehr an Bedeutung zunimmt, je weiter ich las. Toll waren außerdem die Wendungen und Geschehnisse, mit denen ich häufig nicht gerechnet habe.

Lediglich die komplizierten und vielen Namen haben meinen Lesefluss etwas ins stocken geraten lassen. Jüngere Leser könnten diesbezüglich Schwierigkeiten haben, so viele verschiedene Charaktere und Ortsnamen lesen und merken zu können. Die abgedruckte Karte im Buch verschafft einen guten Überblick der Umgebung, sodass eine Orientierung möglich ist.

Fazit
Ein magisches Kinderbuch, dass eine abenteuerliche Geschichte enthält. Eine fantasievolle Welt, in der die Zauberei doch noch am Leben ist. Ein Buch über Freundschaft, Zusammenhalt & Mut. Eine klare Leseempfehlung meinerseits!