Sonntag, 26. August 2012

Black Cats 01. Was kostet der Tod? ~ Leslie Parrish

 Buchinfos
erschienen im Lyx Verlag 2011
413 Seiten
ISBN 978-3-8025-8375-9
Broschiert
Kaufen bei Amazon

Inhalt
Das Cyber Action Team - CAT - ermittelt in Mordfällen in Zusammenhang mit dem Internet.
Die IT-Spezialisten stoßen im Cyberspace auf grausame Videos, die dort hochgeladen wurden. Die Spur führt sie zu einer abstoßenden Plattform, deren Mitglieder allesamt nur eines im Sinn haben: den Tod. Nicht ihren eigenen, sondern das Ableben anderer. Es handelt sich bei dieser Plattform um eine geheime internationale Webseite, deren Name sehr passend ist: Satans Playground. Auf dieser Seite finden sie auch den Täter, der unter dem Pseudonym "Der Sensenmann" sein Unwesen treibt. Er filmt seine Taten und veröffentlicht sie anschließend Online.
Der FBI-Agent Dean Taggert und die Polizistin Stacey Rhodes versuchen den Psychopathen auf die Schliche zu kommen und seine nächsten Mordankündigungen zu verhindern. Dabei kommen sie sich auch sehr nahe ...

Eigene Meinung
Dies ist definitiv kein Buch für jemanden, der einen reinen Thriller erwartet!
Was kostet der Tod? ist ein spannender Internetthriller und eine Liebesgeschichte in einem und das sollte auch jedem, der gefallen an dem Buch hegt, vor dem Lesen klar sein.
Ich, für meinen Teil, fand diese Mischung äußerst gewagt. Jedoch muss ich sagen, dass es mir in diesem Falle gut gefallen hat und ich wirklich positiv überrascht war.

Der Titel passt perfekt zu dem Buch und spiegelt das Thema im Verlauf der Story gut wider. Das Cover ist jetzt kein Highlight, eher schlicht, abgesehen von den Akzenten am Rand.

Stärken des Buches: Ein sympathisches Ermittlungsteam; der Mörder bleibt bis zuletzt völlig unklar und somit durchzieht sich die Spannung auch durchgängig bis zum Ende.

Schwächen des Buches: Die vielen Namen konnte ich irgendwann nicht mehr ganz auseinanderhalten und musste immer wieder überlegen, wer denn diese Person nun wieder sei.

Ein Anfänger des Thriller-Genres muss hier keine blutstropfende Lektüre befürchten, die mit Seiten voller Ekel gefüllt ist. Es gibt durchaus unschöne Szenen, die aber (glücklicherweise) wenig detailreich beschrieben sind.

Fazit
Trotz romantischer Abschnitte ein spannender Thrillerroman, der es in sich hat. Auf den 2. Band der Triologie bin ich schon sehr gespannt und freue mich darauf, ihn zu "verschmökern" !